2 - Teil Inventar

Allgemeine Überlegungen

Unter Inventar können Sie das Hardware- und Softwareinventar Ihres Netzwerkes sehen.

Anzeige

Sie können die Spalten die der Hard- oder Software zugeordnet sind, anzeigen und sortieren.

Dies ist in der angezeigeten Inventartabelle konfigurierbar. Klicken Sie auf den Stern in der obereren linken Ecke der Tabelle.

Sie können die angezeigten Spalten löschen, ordnen oder neue hinzufügen.

Sie haben 2 Optionen:

  • Setzen Sie die globale Anzeige, die für alle Profile gilt, die Zugang zu einem Teil des Inventars haben,
  • Konfigurieren Sie die persönliche Anzeige, die nur für Sie gilt.

Suche

Sie können mit mehreren Parameter und Sortierung über eine Art des Inventars (Computer, Netzwerk-Hardware, Drucker, Kassetten, Monitoren, Peripheriegeräte, Software, Verbrauchsgüter und Staaten) suchen.

Sie können auch mehrfache Kriterien durchsuchen.

Zum Beispiel: ein Material mit nur einer Software, aber nicht einer anderen Software mit ?????dem Addition von allgemeinen Kriterien durchsuchen globale Suchkriterien??????.

Sie können auch nur gelöschte Einträge betrachten, um sie wiederherzustellen. Setzen Sie die Checkbox für das Fernglas.

<note important>Um nach einem Datum zu suchen, verwenden Sie bitte nur die Syntax [Jahr] - [Monat] - [TAG] (YYYY-MM-DD) </note>

Hier sind einige Beispiele für Suchoperatoren:

  • NULL : Erlaubt Ihnen, auf jeder Ausrüstung mit dem leeren Feld zu suchen.
  • <or> “nombre_de_mois” mit einem Datumsfeld : kann mit einer Periode auf jeder Ausrüstung suchen, die der Anzahl von Monaten entspricht, (Beispiel: alte Computer 5 Jahre = > 60 mit dem Datumsfeld des Kaufs).
  • 123 : Durchsuchen Sie 123. ^Windows findet, alle Datensätze die “Windows 2000”, “Windows XP” aber nicht “Windows” enthalten . (Achtung Sie müssen ^ dann die Leertaste und dann den erste Buchstaben eingeben.)
  • $ 123 : Sie können nach allen Datensätzen suchen, die 123 am Ende enthalten.

Export

Sie können eine Liste Ihrer Hardware/Software oder das Ergebniss Ihrer Suche in folgende Formate exportieren: SYLK (Arbeitsblatt), CSV oder PDF-Format (zwei verschiedene Formate).

Sie können die Exporte auch “Anzeigen” SLK, PDF oder CSV: Exportieren Sie nur die Zeilen, die Sie in der für diesen Zweck bestimmten Listbox definiert haben. Entweder “Alle” SLK, PDF oder CSV: Exportiert die vollständige Ergebnissliste.

<note tip>Das Format Sylk wird von vielen Tabellenkalkulationen (Excel, OpenOffice) verwendet. Wenn Sie Software verwenden, die nicht den Vollständigen Standard (z.B. Excel) unterstützt, werden die Felder gekürzt. Es ist besser in diesem Fall, für den Export das CSV Format zu verwenden. </note>

<note tip> Ein Makro für Excel ist verfügbar,um Probleme mit Akzenten in CSV-Exporten zu korrigieren: http://thetsmr.fr/utf8.zip </note>

Massen Änderungen

Sie können Änderungen an allen Zeilen geichzeitig vornehmen, die Sie ausgewählt haben, (löschen, purge, wiederherzustellen, verbinden/lösen, installieren, Felder aktualisieren, eine Dokument- oder Vertrag hinzuzufügen oder synchronisieren).

Karteireiter

Von hier können Sie die Details jedes inventarisierten Elements (Gegenstand) betrachten, oder ein Element hinzufügen. Sie können jedes Element bearbeiten oder löschen. In jeder Tabelle sind die Karteireiter für eine lesbarere Anzeige der verschiedenen Überschriften verfügbar. Sie können sich alle Einträge anzeigen lassen, in dem Sie auf den Karteireiter “alle” klicken.

  • Der Karteireiter Notizen liefert ein Freitextsfeld, um jede andere Information zu speichern.
  • Der Karteireiter - “Verlauf” zeigt alle Änderungen der Beschreibung an, wie auch der Bestandteile.
  • Der Karteireiter - “OCS-NG” zeigt (nur wenn Sie den Modus OCS-NG GLPI aktiviert haben) die Felder an die Sie geändert haben und bei der nächsten Synchronisation mit OCS-NG nicht überschrieben werden. Außerdem, ein Knopf “Erzwinge Synchronisation” erlaubt Ihnen, diese nochmals für dieses Elemt zu starten.
  • Der Karteireiter - “Plugins” mit einem Untermenü alle Plugins (nur wenn Sie Plugins in GLPI installiert und freigegen haben) erlaubt Ihnen, die entsprechenden Eingänge, der Plugins zu betrachten.
  • Die Tabs “vorherige” und “nächsten”, erlauben das Navigieren in dem Inventar auf Grundlage ihrer ID oder ihrem Namen. (Einrichten im Menü Konfigurations-/Generals-/Anzeige einrichten).

Außerdem, die Ikone? erlaubt Ihnen, direkt zu Kommentaren und Informationsfeld zuzugreifen, die in der Dropdown-Liste gewählt sind, oder die Ergänzung und Änderung von Vorschlägen in der Dropdown-Liste . . (Einrichten im Menü System/Titel).

Monitore, Peripheriegeräte, Software und Telefone können Sie im Einzelmodus oder gruppiert verwalten. Der Einzelmodus entspricht einem konventionellen Management (ein Monitor für einen Computer), während im “gruppierten Modus” Monitore, Geräte oder Telefon, an mehrere Computer angeschlossen sein können. Das “gruppierte” Management kann die Anzahl der Elementen begrenzen, falls Sie keine ander Vorgaben haben.

Sie können die “Gruppierung aufheben” dies führt zu mehrfach Einträgen abhängig von der Anzahl der verbundenen Gräten.

Verwalten von Templats

Für die manuelle Anlage von Inventargegenstände können mittels eines Templates (Schablone) angelegt werden. Diese Schablonen erlauben Ihnen, die Standardvorgaben für jede Inventargruppe zu setzen. Dies macht es leichter, eine große Anzahl von fast identischen Elementen hinzuzufügen.

Ein System von automatismen ist verfügbar, um die mit Stern markierten Felder zu befüllen. Eine automatische Zusammenführung von den Feldern Name, Id-Nummer und Inventarkapitalfeldern beim anlegen ist möglich, wenn das entsprechende Feld in der Schablone einen Formatstring der Form enthält: < XXX #### X >

  • < > begrenzen den Formatstring.
  • X ist jeder Charakter
  • # jede beliebige Ziffer (Anzahl von Ziffern gleicht zur Anzahl von #)
  • Y Jahr mit 4 Stellen
  • y Jahr mit 2 Stellen
  • m Monat
  • d Tag

Verwalten von Computernbestandteilen

Seit GLPI 0,5 wurde das Konzept von Bestandteilen eingeführt. Sie können so viele Bestandteile zu einem Computer hinzufügen, wie Sie benötigen. . Sie können die Liste von Bestandteilen Ihres Inventars im Menü Verwalten Konfiguration/Bestandteile bearbeiten.

Für einige Arten von Bestandteilen können Sie ein bestimmtes Merkmal (z.B die Kapazität einer Festplatte) angeben.

Jedes Löschen oder jede hinzufügen eines Bestandteils wird automatisch protokolliert.

Verwalten von Anschlüssen

Anschlüsse stellen die Beziehung zwischen dem Computers und externen Geräten dar.

Ein Anschluss kann zwischen einem Computer und einem Drucker, einem Monitor, einem externen Gerät oder einem Telefon hergestellt werden.

Die Verbindungen können direkt bei dem betroffen Computer oder dem Gerät können vor genommen werden, sowie über massenänderungen.

Verwalten von Netzwerkanschlüssen

Ein Anschluss (Port) wird verwendet, um die Ausgabe einer Netzwerkschnittstelle einer vorhandenen Hardware zu modellieren.

Jeder Port hat normalerweise eine IP-Adresse, eine Mac-Adresse und ein Netz, auf denen er angeschlossen ist.

Netzaverbindungen werden durch das verbinden von zwei Ports hergestellt. In den meisten Fällen werden Verbindungen zwischen einem Computer, einem Gerät oder einem Drucker über eine Netzwerk-Hardware (Hub, Switch) hergestellt.

Wenn eine Verbindung zwischen zwei Geräten vorhanden ist, werden die Informationen, wie die IP-Adresse und das Netz aktualisiert und zwar für jeden der Ports.

Für jedes Gerät ist es jederzeit möglich, einen oder mehrere Ports durch die Massenänderung hinzuzufügen. Sie können auch ein oder mehrere VLANs mit einem Port verbinden, wenn Sie einen Port bearbeiten.

Verwalten von Software

Zu Software hehört eine Anzahl von Lizenzen, jede mit einer Seriennummer und einem zugehörigen Verfallsdatum.

Die Software kann bei jedem Computer einzeln oder durch eine Massenänderung hinzugefügt gelöscht oder geändert werden.

Jedes Mal, wenn eine Softwarelizenz zu eine Computer hinzugefügt wird ist, nimmt die Anzahl der entsprechenden Lizenzen, die für diese Software verfügbar sind, ab.

Es wird wird zwischen Freier Software und gekaufter Software unterschieden.

Es ist möglich, Software einem Computer zu zuweisen, selbst wenn keine Lizenz verfügbar ist, wird eine neue als “Kauf” gekennzeichnete Lizenz automatisch geschaffen.

Für frei verfügbare Software, es ist möglich, das Schlüsselwort “frei” anzugeben, anstelle der Seriennummer, ohne sich um die Anzahl von Lizenzen zu sorgen.

Es ist auch möglich, das Schlüsselwort “global” statt die Seriennummer anzugeben, wenn Sie Software mit pauschalen Lizenzen (Standort) haben. Sie werden auch auf einer unbegrenzten Anzahl von Computern installiert.

Sie können mehre Lizenzen gleichzeitig hinzufügen, die Seriennummer und das Verfallsdatum werden alle gleich sein.

Vom Setup aus Sie können Sie Massenänderung, bezogen auf eine Lizenz vornehmen z.B. ändern der Lizenzart, Kaufdatum etc.

Im Fall von OEM-Software wird diese als gekaufte kategorisiert oder aktualisiert sogar vorhandene Software.

Die Finanzverwaltung wird auf Basis der Lizenzanzahl gemacht. Der handelsübliche Teil der Software dient als vorlage, wenn Lizenzen hinzugefügt werden.

Verwaltung von Verbrauchsgütern und Toner

Für diese zwei Elemente müssen Sie zuerst die Tonersorte (Modell) oder das Verbrauchsguts anlegen. Sie können dann so viele Elemente dieses Typs im Dateityp hinzufügen. Für Toner sollte die Art des Toners mit den Modellen der Drucker konsistent definiert werden. Sie können auch eine Person angeben, die das Zubehör erhält. Die Finanzverwaltung ist in den Elementen und mit dem Typ verbunden. Ein Teil der Informationen dient als Vorlage wenn Sachen hinzugefügt werden.

Sie können einen E-Mail-Alarm für Toner und Verbrauchsgüter konfigurieren, in dem Sie eine Warnungsschwelle setzen. Dies ist im Menü konfigurierbar Konfiguration/Allgemenin.

Verwaltung des Status

Hier können Sie den Status Ihres Inventars verwalten. Um den Status zu ändern gehen Sie in die Details des Inventargegenstandes, oder benutzten Sie die fünktion um Massenänderungen durch zuführen.

<note> Die Anzeige von Inventargegenständen und Optionen hängt vom Profil des angemeldeten Benutzer ab. Es kann entsprechend dem Profil variieren. </note>

Verwaltung von Finanzinformationen

Für jede Art von Ausrüstung können Sie die finanziellen Informationen erfassen, Verwenden Sie die Verbindung beim “Management” der Einzelgegenständen oder ändern Sie zum Beispiel sich durch die Masse zum Beispiel durch Ändern des Verkaufsdatums für mehrfache Sachen. Sie können einen Alarm durch E-Mail auf dem Ablauf der Sicherheitsausrüstung konfigurieren. Dies ist im Menü konfigurierbar Konfiguration/General. GLPI kann eine Berechnung des Restbuchwerts über die bloße Basis ausführen von ein geradlinig oder abnehmend. Dies erfordert etwas mehr Information (Wert, Verkaufsdatum oder Eingang in Dienst, Wertminderung, Koeffizienten dämpfen) und füllt auch aus Konfiguration/General Termin des Rechnungsjahres. Zwecks weiterer Informationen über die Konzepte der Wertminderung können Sie sich auf diesen Artikel beziehen

<note> Die Anzeige von Inventargegenständen und Optionen hängt vom Profil des angemeldeten Benutzer ab. Es kann entsprechend dem Profil variieren. . </note>